Korrekturquellen

WELCHEN GENAUIGKEITSGRAD BRAUCHEN SIE?

Die Spurführungssysteme von New Holland sind mit den verschiedensten Korrekturdiensten kompatibel. Sie können also die Genauigkeitsstufe wählen, die exakt Ihren Anforderungen entspricht. GPS- und GLONASS-Korrektursignale werden über ein Netz von Satelliten übertragen, die sich in einer Umlaufbahn um die Erde bewegen; landgebundene Empfänger können dann ihre eigene Position in Bezug auf diese Signale bestimmen. Das allein ist jedoch nicht genau genug für die Landwirtschaft. Deshalb muss zusätzlich noch ein Korrektursignal verwendet werden. Das ‚Global Positioning System‘ (GPS) ist ein weltraumgestütztes Satellitennavigationssystem und Teil eines größeren Systems, des globalen Navigationssatellitensystems (GNSS). Die Bezeichnung GNSS wird für alle Satellitenkonstellationssysteme benutzt, die zur Bereitstellung von Positionsbestimmungsdaten eingesetzt werden. Gegenwärtig umfasst GNSS nur das GPS- und GLONASSSystem. GLONASS ist ähnlich aufgebaut wie GPS, und beide Systeme sind weltweit verfügbar. Wenn der Empfänger eines automatischen Spurführungssystems sowohl GPS- als auch GLONASS-Signale erfasst, erhöht sich die Zahl der ‚sichtbaren‘ Satelliten deutlich, was das Risiko eines Ausfalls der Satellitenabdeckung verringert und die Signalverfügbarkeit verbessert.